Über uns

Firmenprofil


HUTH & GECHTER GbR ist eine im Jahr 2017 gegründete Filmproduktionsfirma, die auf die zehnjährige kontinuierliche Zusammenarbeit der Filmemacherinnen Johanna Huth und Julia Gechter aufbaut. Dazu zählen u.A. preisgekrönte Dokumentarfilme: „Zeitfenster“ (45 Min., 2010), „Der Fährmann und seine Frau“ (37 Min., 2015), „Nach Parchim“ (22 Min., 2018) und „Jobcenter“ (30 Min., in Vorproduktion).

Unsere Firma zeichnet sich durch Filme aus, die nah am Menschen erzählen und ihre Geschichten einbetten in den sozio-ökonomischen, kulturellen und lokalen Kontext. Die Themen sind spezifisch regional und zugleich universell. Unser Publikum sitzt in Myanmar, Kaliningrad, auf Island, in Aleppo und Lübeck.

Wir leben in einer Welt, deren Widersprüche täglich größer werden und in der das Gefälle zwischen Schichten und Weltanschauungen zunimmt. Gleichzeitig wächst auch die Tendenz, tiefgründige Auseinandersetzungen mit gesellschaftlichen Themen zu meiden und Auffassungen anderer auszublenden. Diskussionskultur droht dadurch verloren zu gehen, die aber ein wichtiges Merkmal einer demokratischen Gesellschaft ist. Die Welt in ihrer Komplexität darzustellen und sie erfahr- und diskutierbar zu machen für und mit allen Bevölkerungsschichten ist erklärtes Ziel unserer Filmarbeit.